Vita

Friedrich Thiemann,

Friedrich Thiemann

Tel. 02066/416962

E-Mail: f-thiemann@t-online.de

 

Ausbildungsstationen  von Friedrich Thiemann:

geboren in Oberhausen, erhielt dort mit neun Jahren seinen ersten Klavierunterricht.

Studium der Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Klavier an der Robert-Schumann- Hochschule Düsseldorf in der Klasse Prof. Hans Giesen. Staatsexamen 1987.

Studien in Musikwissenschaft, Germanistik und Philosophie an der Universität Köln und der Ruhr- Universität Bochum.

Er nahm Privatunterricht in Komposition und Tonsatz.

Violoncellounterricht u.a. bei Friedrich Klug (damaliger Konzertmeister der Duisburger Philharmoniker) und Klaus Kämper (Cherubini- Quartett).

Aufnahmeprüfung und Studienplatz in der Meisterklasse Boris Bloch an der Folkwang-Hochschule in Essen-Werden.

 

Aktive Teilnahme an internationalen Meisterkursen u.a. bei Bruno- Leonardo Gelber, Margarita Höhenrieder, Karl- Heinz Kämmerling, Detlev Kraus und Peter Feuchtwanger.

"Bravorufe und zwei Zugaben.

...Wer das Glück hatte,... einen Platz zu bekommen, konnte sich von den Qualitäten Thiemanns überzeugen. ...Den größten Eindruch hinterließ die majestätische Polonaise As- Dur von Frédéric Chopin. Hier zeigte der Künstler sämtliche Schattierungen seiner stilistischen und interpretatorischen Auffassungsgabe. Spieltechnisch ohne jeden Makel endete diese Stück in einem virtuosen Feuerwerk, das die Zuhörer anschließend zu Bravorufen motivierte."

(Wochenmagazin, Neukirchen-Vluyn, 27.03.1991)

 

Früh gibt er instrumentalen Unterricht, der sich erstreckt vom Anfangsunterricht bis zur musikalischen Berufsausbildung, in umfangreichem Maße seit 1990.

 

In Konzerten, meist in kleinerem Rahmen,  spielt er solistisch oder begleitet Werke des Barocks, der Wiener Klassik, des Impressionismus bis zur Moderne mit Werken der Gegenwart:

"Würselen. Ein anspruchsvolles Konzert bot das ...Trio "2plus1" mit den beiden Flötistinnen Bettina Herbst und Gudula Elsenbruch sowie dem Pianisten Friedrich Thiemann. (...) Sodann stellte der Pianist seine Klasse unter Beweis. Er bot von dem großen Meister der Romantik, Johannes Brahms drei seiner sechs Klavierstücke ...dar. Voller Empfindung voller Dynamik erzeugte er eine dunkle Stimmung, wobei der Solist seinen Empfindungen freien Lauf ließ. ... (Aachener Zeitung, 2. November 2014)

 

Sein Musizieren in verschieden Ensembles, oft auch als Liedbegleiter fand viel Anerkennung:

"Solisten zu Höchstleistungen angespornt" und "... ein bemerkenswertes Konzert, an dem der Pianist Friedrich Thiemann sehr großen Anteil hatte...Die Solistinnen wurden durch seine zuverlässige, sich nie aufdringende Begleitung zu Höchstleistungen angespornt ." (Rheinische Post, 07.02.1996)

 

oder im Duo mit seiner Frau, der Flötistin Gudula Elsenbruch.

Die französische Presse schrieb dazu: "Gudula Elsenbruch et Friedrich Thiemann: la flûte et le piano en sybiose.... C'était superbe. Tout simplement!..."  (Mouvaux, 10.05.1998)

Das gute Zusammenspiel wurde oft hervorgehoben:

" Friedrich Thiemann, der auch die nächsten beiden Solisten begleiten sollte, spielte dabei gewohnt einfühlsam und in ausgefeilter Dynamik... So wurden auch die beiden letzten Solistinnen des Abends ... und Gudula Elsenbruch (Flöte), die Auszüge aus "Trockne Blumen" in höchster Könnerschaft musizierte- die absoluten Höhepunkte der Veranstaltung. Teilweise verschmolzen Solist und Klavier zu einem berauschenden Klangerlebnis höchster Güte... (Rheinische Post, 18.06.1997)

 

 

Mitglied im DTKV (Deutscher Tonkünstlerverband)

Mitglied der EPTA (European Piano Teachers Association)

Mitglied des Künstlerförderverein Oberhausen e.V. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gudula Elsenbruch         

(Vita bitte Bild anklicken)

Telelon: 02066/416962

E-Mail: gudula_elsenbruch@gmx.de

 

 

 

Friedrich Thiemann

Luisenstr. 43
47198 Duisburg

Rufen Sie einfach an unter

 

02066/ 416962

 

Sie erreichen mich am besten über

E-Mail: f-thiemann@t-online.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel